anrufenmailenkontaktteilenFacebook

Was hilft bei Mundtrockenheit?

Viele Menschen haben gelegentlich einen trockenen Mund, besonders bei Aufregung oder Stress. UngĂŒnstig ist es, wenn ein dauerhaft trockener Mund besteht. Dieser schadet nicht nur den ZĂ€hnen, sondern kann auch zu anderen gesundheitlichen Problemen wie z. B. Schluckbeschwerden, EntzĂŒndungen der Mundschleimhaut, Zahnfleischbluten sowie Mundgeruch fĂŒhren. Liegt eine anhaltende Mundtrockenheit vor, sollten Sie die Ursachen in ...weiterlesen

Amalgamsanierung

Eine Amalgamsanierung ist eine Behandlung, bei der Amalgam entfernt wird. Das FĂŒllmaterial Amalgam wird weltweit bereits seit Jahrzehnten zur Rekonstruktion kariöser Defekte an ZĂ€hnen verwendet. Es ist preisgĂŒnstig, leicht zu verarbeiten und lange haltbar. Deshalb wird es in Deutschland als Standardversorgung im Seitenzahnbereich eingesetzt und der FĂŒllstoff wird von den Krankenkassen bezahlt.  Empfehlung der EU ...weiterlesen

Vollkrone oder Teilkrone?

Manchmal sind ZĂ€hne so stark beschĂ€digt, dass eine FĂŒllung oder ein Inlay nicht mehr ausreichen. Doch nicht immer ist es nötig, den Zahn komplett mit einer Krone zu ĂŒberziehen. In manchen FĂ€llen kann eine Teilkrone zum Schutz der Zahnsubstanz eingesetzt werden. Gesunde Zahnsubstanz kann so erhalten bleiben.  Was sind Vollkronen? Vollkronen ersetzen fast die gesamte ...weiterlesen

Zahnimplantate aus Titan oder Keramik?

Die meisten in Deutschland gesetzten Zahnimplantate bestehen aus Titan (Reintitan oder Titan-Legierungen). Die Zahnimplantate aus Titan werden bereits seit Jahrzehnten verwendet, um verlorene ZĂ€hne zu ersetzen. Sie werden direkt im Kieferknochen verankert und wachsen dort ein – eine Wartezeit von ca. 3 bis 6 Monaten ist dafĂŒr in der Regel nötig. Der darauf befestigte Zahnersatz ...weiterlesen

Was ist ein Vorbiss?

Der Vorbiss, auch Unterbiss genannt, ist eine Zahn- bzw. Kieferfehlstellung. Hierbei stehen die unteren SchneidezĂ€hne zu weit vorn, sie können sich bei geschlossenem Gebiss vor den oberen ZĂ€hnen befinden. Bei einer normalen Zahnstellung schieben sich die unteren SchneidezĂ€hne beim Zubeißen an die RĂŒckseiten der oberen SchneidezĂ€hne. Der Unterkiefer ist beim Vorbiss meist vorverlagert (Progenie) oder ...weiterlesen

Was sind Zahnfleischtaschen?

Normalerweise liegt das Zahnfleisch eng an den ZahnhĂ€lsen an, es besteht nur eine ganz kleine Nische von etwa einem halben Zentimeter dazwischen. Bakterien können sich hier nicht ablagern. Als Zahnfleischtasche bezeichnet man hingegen einen kleinen Spalt zwischen Zahnhals und Zahnfleisch. Liegen vergrĂ¶ĂŸerte Nischen vor, sind sie nur schwer zu reinigen und bilden ideale NistplĂ€tze fĂŒr ...weiterlesen

Die beste Hilfe bei Kopfschmerzen

Pulsierend oder hĂ€mmernd? Gut zu ertragen oder kaum auszuhalten? In einer KopfhĂ€lfte oder beidseitig? Jeder Kopfschmerz ist anders. Oft kann die Pein mit rezeptfreien Schmerzmitteln gelindert werden, mitunter ist aber auch ein Besuch bei der Ärztin bzw. dem Arzt ratsam. Kopfschmerzen kennen die meisten Menschen aus leidvoller Erfahrung und wissen allzu gut, wie quĂ€lend ein ...weiterlesen

Gesunder Lebensstil – 5 Fragen zur Pumpe

Das Herz ist unser Lebensmotor und darf im Gegensatz zu uns keine Pause machen:  Das Hohlorgan in unserer Brust muss andauernd Leistung bringen. Wie können wir es sinnvoll unterstĂŒtzen? Was kann ich tun, um einer Herzerkrankung vorzubeugen? Durch regelmĂ€ĂŸigen Sport sowie eine gesunde ErnĂ€hrung halten Sie Blutdruck-, Blutfett- und Blutzuckerwerte in Schach und fördern die ...weiterlesen

Mundgeruch bei Kindern

Ein schlechter Atem kann schon bei Kindern auftreten. Mundgeruch (Halitosis) ist bei Kindern zwar seltener als bei Erwachsenen. Doch auch die Kleinen können schon einen unangenehmen Geruch aus dem Mund haben. Laut dem Berufsverband der Kinder- und JugendĂ€rzte sind schĂ€tzungsweise 10 bis 15 Prozent der Kinder betroffen – bei den Erwachsenen hingegen jeder vierte. Eltern ...weiterlesen

Nachhaltige Ostern

Da schlackert der Hase mit den Ohren: Schon durch simple Maßnahmen lassen sich die Tage von Karfreitag bis Ostermontag viel klima-, umwelt- und tierfreundlicher gestalten. Mehraufwand: kaum. Nutzen: hoch! Die hart gekochten bunten Eier aus dem Supermarkt landen ­neben dem Schokohasen im grĂŒnen Plastikkörbchen: Kommt Ihnen das bekannt vor? In vielen Familien gehören diese Utensilien ...weiterlesen

Was MilchzÀhne gesund hÀlt

Auch KinderzĂ€hnchen wollen geputzt werden. Aber wie? Wenn’s um die Pflege der MilchzĂ€hne geht, haben Eltern viele Fragen. Wir beantworten die wichtigsten. Wann sollte man mit dem ZĂ€hneputzen beginnen?  Sobald der erste Milchzahn durchbricht, können Eltern mit dem Reinigen der ZĂ€hne beginnen, erst einmal vorsichtig mit einer speziellen Kinder­zahnbĂŒrste, einer FingerbĂŒrste oder einem WattestĂ€bchen und ...weiterlesen

Zahnarztangst von MĂŒttern kann Mundgesundheit der Kinder beeinflussen

Viele Patienten haben ein unangenehmes GefĂŒhl vor dem Zahnarztbesuch. Ca. zehn Prozent der Bevölkerung hat sogar eine Zahnbehandlungsangst. Doch die Angst der Mutter kann sich anscheinend auch auf die Mundgesundheit der Kinder auswirken. Eine Studienarbeit der Zahnmedizinerin Dr. Uta Knoblauch im Rahmen eines Kooperationsprojektes der Klinik fĂŒr Psychotherapie und Psychosomatik und der Poliklinik fĂŒr Zahnerhaltung ...weiterlesen

Prophylaxe fĂŒr Kinder

Unmittelbar nach ihrem Durchbruch sind die bleibenden ZĂ€hne besonders anfĂ€llig fĂŒr Karies. Zudem putzen Kinder ihre ZĂ€hne oft noch nicht so grĂŒndlich wie Erwachsene. Die Individualprophylaxe, ein individuelles Karies-Vorsorgeprogramm bei Ihrem Zahnarzt, ist besonders vom 6. bis 12. Lebensjahr sehr wichtig. Die Prophylaxe, die zweimal jĂ€hrlich erfolgen sollte, schĂŒtzt ZĂ€hne und Zahnfleisch wirksam. Haben Kinder ...weiterlesen

So bremsen Sie den Stress aus

Stress im Übermaß macht unzufrieden und kann der Gesundheit schaden. Wichtig deshalb, ihn frĂŒhzeitig zu erkennen und auszubremsen. Lesen Sie hier, wie Sie der Stressfalle entrinnen.   Ein Termin jagt den nĂ€chsten, man hetzt von einer AktivitĂ€t zur anderen, der ganze Tag ist durchorganisiert. Viele Menschen kennen das Leben im Laufschritt nur zu gut – beruflich ...weiterlesen

Zahnprothesen: So pflegt man sie richtig

Zahnprothesen werden oft erforderlich, wenn eigene ZĂ€hne verloren gehen und grĂ¶ĂŸere ZahnlĂŒcken auftreten, die durch eine BrĂŒcke nicht mehr zu schließen sind. Die Prothese stellt dann ein lĂŒckenloses LĂ€cheln wieder her. Diese „dritten“ ZĂ€hne sollten so oft wie die natĂŒrlichen ZĂ€hne gereinigt werden. Sonst sehen Teil- und Vollprothesen schnell ungepflegt aus. Wird der Zahnersatz nur ...weiterlesen

Akromegalie – Wachstum außer Kontrolle

Akro … was? Das komplizierte Wort bezeichnet eine Erkrankung, die nur wenige betrifft – aber massive Auswirkungen mit sich bringt. Woran sie erkennbar ist und welche Therapien helfen können. Zu den seltenen Erkrankungen gehört auch die Akromegalie. Nur 300 Patienten erhalten hierzulande jĂ€hrlich die Diagnose. Durchschnittlich acht Jahre dauert es von den ersten Symptomen bis ...weiterlesen

Lachgasbehandlung beim Zahnarzt

Viele Patienten gehen eher ungern zum Zahnarzt. Manche verbinden mit dem Zahnarztbesuch sogar eine große Angst und meiden den Gang in die Zahnarztpraxis. Dann spricht man von einer Zahnarztphobie. Das hat gravierende Folgen fĂŒr die Mundgesundheit und muss nicht so sein. Heutzutage stehen viele Möglichkeiten fĂŒr eine schmerz- und angstfreie Behandlung zur VerfĂŒgung. Neben lokalen ...weiterlesen

Unsichtbare Zahnkorrektur mit der lingualen Zahnspange

Viele Erwachsene möchten Zahnfehlstellungen nicht mehr mit einer auffallenden Zahnspange korrigieren. Sie entscheiden sich daher bei einer Zahnkorrektur eher fĂŒr transparente Zahnschienen (Aligner). Mit den durchsichtigen Schienen lassen sich beim Zahnarzt leichte Zahnfehlstellungen regulieren. Dazu zĂ€hlen z. B. vorstehende FrontzĂ€hne, kleinere LĂŒcken oder EngstĂ€nde. Bei umfangreicheren Zahnkorrekturen ist hingegen meist eine kieferorthopĂ€dische Behandlung mit einer ...weiterlesen

Ganzheitliche Zahnmedizin

Die ganzheitliche Zahnmedizin betrachtet nicht nur den Mundraum, sondern den gesamten Körper als zusammenhĂ€ngender Organismus. Studien bestĂ€tigen die ZusammenhĂ€nge zwischen oraler und allgemeiner Gesundheit. So können Probleme an ZĂ€hnen, Kiefer und Mund Störungen in anderen Bereichen des Körpers verursachen und umgekehrt. Kau- und Bewegungsapparat sind beispielsweise ĂŒber Nerven und Muskeln verbunden. Der ganzheitliche Denkansatz spielt ...weiterlesen

Ästhetische Zahnheilkunde

Kaum jemand hat von Natur aus ein perfektes Gebiss. Doch wer mit dem Aussehen seiner ZĂ€hne unzufrieden ist, muss sich dank der Ă€sthetischen Zahnheilkunde nicht damit abfinden. Die Ă€sthetische Zahnmedizin hat das Ziel, das natĂŒrliche Aussehen der ZĂ€hne zu erhalten bzw. wiederherzustellen. Die Verfahren haben meist nicht nur eine positive Auswirkung auf die Ästhetik, sondern ...weiterlesen